VON UNS

WAS VERSTEHT MAN EIGENTLICH UNTER DER FREIZONE?

Unter Freizone versteht man vor allem die liberalere Abwicklungsweise der Geschäftstätigkeiten. Der Geschäftsbetrieb innerhalb der Freizone wird durch das Gesetz über die Freizonen geregelt. In der Freizone können unter besonderen Zollbegünstigungen und im Rahmen einer verwaltungstechnisch höchst vereinfachten Prozedur Tätigkeiten aller Art abgewickelt werden. Ausnahme bilden nur jene Tätigkeiten, die eine Gefahr für die Sicherheit des Landes darstellen oder die umweltschädliche Auswirkungen haben.

Die Freizone liegt auf einem eingerichteten und mit Infrastruktur ausgestatteten Gelände, das sich innerhalb der Landesgrenzen befindet. Die Freizone als Institution fördert die Investitionen, die Produktion und auch den Warenaustausch. Außerdem bietet sie eine ganze Reihe von Begünstigungen auf dem Gebiet der Außenhandelstätigkeiten und der Devisengeschäfte. Insbesonders bietet sie Schutz für die angelegten Mittel und für das Vermögen der ausländischen Benutzer der Freizone.

TÄTIGKEITEN

 

TÄTIGKEITEN IN DER FREIZONE

  • Warenproduktion
  • Nachbearbeitung - Veredelung
  • Lohngeschäfte
  • Lagerung von Waren und Rohstoffen
  • Bank- und Finanzgeschäfte
  • Versicherungs- und Rückversicherungsgeschäfte
  • Fremdenverkehrsdienstleistungen und andere Dienstleistungen
  • Geschäftstätigkeiten aller Art, welche die Umwelt nicht belasten.

VORTEILE

Freie Einfuhr und Ausfuhr von Waren und Dienstleistungen, ohne Zoll- und Steuergebühren, ohne zeitliche Beschränkung der Zollüberwachung
Befreiung von der Zahlung der Mehrwertsteuer
Einfuhr von Ausrüstungen und Anlagen für die Tätigkeit in der Freizone und Einfuhr von Baustoffen für den Bau von Objekten - ohne Zoll- und Steuergebühren
Verzollung im verkürzten Verfahren
Die im Rahmen der Freizone hergestellte Ware, die über 50% einheimische Komponenten enthält, erwirbt das Ursprungszeugnis "Made in Serbia".
Es ist erlaubt, die Ware vorübergehend zwecks Nachbearbeitung/Veredelung oder zwecks Vorführung/Präsentation aus der Freizone herauszunehmen.
Es ist gestattet, Kredite im Ausland für die Geschäftstätigkeit im Rahmen der Freizone aufzunehmen.
Das Vermögen der Benutzer der Freizone kann nicht verstaatlicht oder enteignet werden.
Freie Kapitalinvestitionen innerhalb der Freizone, Transfer des Gewinns und RückÜbertragung der Einlagen.
Die Rechte der Benutzer der Freizone aufgrund des Gesetzes über die Freizonen können nicht durch andere gesetzliche Bestimmungen oder Vorschriften verringert werden.