STANDORT

D.O.O. ZA UPRAVLJANJE SLOBODNOM ZONOM "SUBOTICA"

Batinska 94
24000 Subotica

Tel: +381 24 548-277
Tel/fax: +381 24 548-106
E-mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Die Freizone "SUBOTICA" hat eine außerordentlich günstige Lage. Sie liegt im Verkehrskorridor von Belgrad bis zur serbisch-ungarischen Grenze. Durch diesen Nord-Süd-Korridor führen auch jene Verkehrsstraßen, die neben dem nationalen auch eine europäische und interkontinentale Bedeutung haben. Die Verkehrs Straßen und die Eisenbahnlinien, die durch diesen paneuropäischen Nord-Süd-Korridor führen, verbinden die Länder von Nord-, West- und Mitteleuropa mit Ländern im Südosten Europas, aber auch mit Ländern im Nahen und Mittleren Osten.

Die internationale Verkehrsstraße als paneuropäische Achse vom Norden Richtung Süden trägt das Kennzeichen E-75 und führt, unter anderen, auch durch Subotica. Diese Verkehrsstraße gilt als paneuropäische Magistralstraße: die Trasse beginnt bei der Stadt Tromsee im Norden Norwegens und führt durch das Stadtzentrum von Helsinki, Torni im Finnland, überquert die Nordsee mit der Fähre bis Gdynia in Polen. Dort wendet sich die Straße nach Süden: Warschau - Krakau - Budapest - Szeged - Horgoš - Subotica - Novi Sad - Belgrad - Niš - Skoplje - Athen - und dann mit der Fähre bis auf die Insel Kreta.

Bei Nis kreuzt sich der Verkehrskorridor X bzw. die Europastraße E-75 mit der Magistralstraße E-70, die über Dimitrovgrad, Sofia, Edirne, Istanbul und Ankara weiter Richtung Osten führt. 

 

Die Stadt Subotica liegt zentral und ist die größte Siedlung bzw. Gemeinde im Bezirk Nordbatschka (Severno-backi okrug). Zu diesem Bezirk gehören außerdem noch Backa Topola und Mali Idoš.

Die Stadt selbst und das Gebiet der Gemeinde Subotica erstrecken sich im nördlichsten Teil des Bezirkes Nordbatschka, d.h. im Norden von Backa und damit im Norden von Vojvodina und von Serbien, in unmittelbarer Nähe der serbisch-ungarischen Grenze.